November 20, 2016

BOS e.V.: Orang-Utan-Rehabilitations-Zentrum in Indonesien

1991 wurde das Orang-Utan-Rehabilitations-Zentrum in Wanariset in Ost-Kalimantan (indonesischer Teil Borneos) für die dort heimischen, akut vom Aussterben bedrohten Orang-Utans gegründet. Diese Tiere werden illegal in der Wildnis gefangen und als Haustiere an Privatpersonen verkauft, wo sie in tierquälerischer Art gehalten werden.

bos2

Diese Situation und die Vernichtung der dortigen Regenwälder, die den Orang-Utans als Lebensraum dienen, hat in den letzten Jahren zu einem starken Rückgang der Tierpopulation geführt, wodurch diese spezielle Orang-Utan-Art nun akut vom Aussterben bedroht ist.
bos1
In der Pflegestation werden zeitweise über 300 verletzte, in Not geratene und sichergestellte Tiere aufgenommen, gepflegt und mühsam auf eine erneute Auswilderung vorbereitet.

Die „Borneo Orangutan Survival Foundation“ (BOS) ist die weltweit größte Organisation zum Schutz dieser Orang-Utan-Art. Im Jahr 2001 wurde „BOS – Deutschland e.V.“ von den ehemaligen „Dschungel-Ärzten“ Dr. Peter Collin und Dr. Eberhard Kreikemeier gegründet.